LOLY-Spielfilm im Kino

Zum 25. Sender-Jubiläum hat das Lokalfernsehen Lyss und Umgebung LOLY einen namhaften Betrag in das Filmprojekt einiger LOLYaner investiert. Als Co-Produzent hat LOLY massgeblich bei der Vorbereitung und den Dreharbeiten zum Spielfilm mitgewirkt. Viele Aktivmitglieder haben sich vor und hinter der Kamera am Werk beteiligt, besonders bei den Dreharbeiten im Spätsommer 2019.

In den vergangenen Monaten wurde aus rund 70 Stunden Filmmaterial der Spielfilm „der Wolf ist tot“ geschnitten, der auf dem gleichnamigen Roman von Andres Muhmenthaler aus Lobsigen basiert. Das Werk dauert nun 68 Minuten und überzeugt mit einer dichten Geschichte, atmosphärischen Bildern, spannungsgeladener Musik und beeindruckender schauspielerischer Leistung von primär Laiendarstellern. Ergänzt wird das Ensemble durch Berufsschauspieler Gilles Tschudi.

Nach der grandiosen Film-Premiere an der Eröffnung des Cinehappening Lyss 2020 vom 23. Juli beim Parkschwimmbad Lyss steht nun das nächste Highlight an: die Kinopremiere ab dem 27. August in diversen Schweizer Kinos. Eine Liste der Lichtspielhäuser mit „der Wolf ist tot“ im Programm findet man auf der Webseite aarbergerkrimi.ch